Schmitt-Rousselle
            
  Start Publikationen Artikel Autor Verlag


Unified and iterativ development process

Der hier detaillierte beschriebene Entwicklungsprozess ist in 3 Bereiche gegliedert:

  • Managementprozesse
  • Prozesse in der Entwicklung
  • Unterstützende Prozesse.

Alle Prozesse sind miteinander verbunden.
Templates und Arbeitsanweisungen in dieser Version nicht enthalten.

Für die Prozessdarstellung siehe unten.

development Process Process Process Process Process Process Process Process Process Process Process Process Process Process Review Process Process Process Process

Kurzbeschreibung der Prozesselemente (Legende)
 
Ein Prozess definiert, wann, was, wie, von wem, mit welchen Mitteln durchgeführt wird und wer die Verantwortung bei den einzelnen Schritten hat. Ein Prozess ist eine Sequenz von Arbeitsschritten, die mit folgenden Attributen gezeichnet wird.
Die Rollenbezeichnung lassen keinen Rückschluss auf das Geschlecht der Rolleninhaber zu.
  
Ereignis: Äußeres Ereignis, das insbesondere den Anfang und Ende eines Teil(prozesses) markiert.
  
Aktivität: Aktionen und Handlungen, die von einem oder mehreren Mitarbeitern (Worker) ausgeführt werden (, die wiederum Teilprozesse darstellen können).
  
Input / Output: Artefakte, die als Input, Output oder wesentlich für die Bearbeitung oder Produktion benötigt werden und die als Input oder Output-Kriterium dienen.
  
Ausführender: Der ausführende Mitarbeiter (Worker).
  
Autorität: Gewöhnlich der direkte Vorgesetzte des Mitarbeiters. (Derjenige, den der Mitarbeiter hinsichtlich Anweisungen fragt). Die Autorität ist der letztlich Verantwortliche für die entsprechende Tätigkeit des Mitarbeiters. Andererseits kann er den Arbeitsfluss ändern oder verkürzen, wenn es die Umstände verlangen. Auch dafür trägt er die Verantwortung. Die Autorität stellt den Eskalationspunkt für die entsprechende Aktivität da.
  
© 2005, 2016 Dr. Ardo A. Schmitt-Rousselle Impressum       Sitemap